Markierte Spielkarten mit Brille

Markierte Spielkarten mit Brille
Markierte Spielkarten mit Brille 2

Markierte Spielkarten mit Brille sind ein beliebtes Betrugsgerät, das seit Jahren von Spielern verwendet wird. Ter Pokerbrille Die Betrugstechnik ist eine sehr effektive Methode, um ein Pokerspiel zu sabotieren und sich einen Vorteil gegenüber den anderen Spielern zu verschaffen. Diese Technik sollte jedoch unbedingt vermieden werden, da sie äußerst illegal ist und schwerwiegende Folgen haben könnte.

Der erste Schritt beim Markieren eines Spielkartenspiels besteht darin, die Rückseite der Karte zu verändern. Es gibt verschiedene Techniken, mit denen diese Änderungen vorgenommen werden können, einschließlich Block-Out- und Cut-Out-Methoden.

Ausblendung – Diese Markierungen können mit einer speziellen Leselinse oder einer Poker-Sonnenbrille gelesen werden. Die einfachste Art dieser Technik verwendet rote Filtergläser oder ein Red Fox-Laibungsglas, es sind jedoch ausgefeiltere Systeme erhältlich, bei denen Chemikalien auf der Rückseite von Karten verwendet werden, um deren Markierungen für andere unsichtbar zu machen.

Eine andere Methode zum Markieren eines Kartenspiels wird „Saft“ genannt. Dies wird erreicht, indem auf der Rückseite der Karte ein lichtreflektierender chemischer Fleck angebracht wird. Die Markierungen dieser Karten sind aus der Ferne sichtbar, es sind jedoch möglicherweise schlechte Lichtverhältnisse erforderlich, um sie deutlich zu erkennen.

Einige leuchtende Kleckse werden mit grünlicher Tinte hergestellt, aber anspruchsvollere Systeme verwenden chemische Marker oder Farbstoffe, die Licht brechen. Diese sind auch schwieriger zu erkennen und möglicherweise nur mit einer UV-Tintenbrille zu erkennen
Markierte Spielkarten mit Brille sind eine beliebte Betrugstechnik, die von professionellen Kartenspielern eingesetzt wird, um ein Pokerspiel zu sabotieren. Diese Systeme sind sehr teuer und nur im Fachhandel oder online erhältlich.

Um zu verhindern, dass markierte Spielkarten mit Pokerbrillen erkannt werden, werden diese Systeme typischerweise von „weichen“ Spielern verwendet, die keine aggressiven Wetten gegen andere Spieler abschließen. Diese Strategie wird verwendet, weil sie es einem Spieler ermöglichen kann, sein wahres Wettmuster zu verbergen und sich einen Vorteil gegenüber den anderen Spielern zu verschaffen.

Diese Technik hat sich im Laufe der Zeit immer weiter verbreitet und wurde kürzlich in mehreren großen Casinos in Las Vegas und Reno entdeckt. Es wird auch von kalifornischen Indianerstamm-Casinos genutzt.

Einige dieser Markierungen können von Spielern mit Pokerbrillen leicht erkannt werden, aber erfahrenere Betrüger verwenden ausgefeiltere Techniken. Zu diesen Techniken gehört die Verwendung eines lichtreflektierenden chemischen Tupfers oder Leuchtstaubs, der auf die Rückseite einer Karte aufgetragen werden kann, um Markierungen zu erzeugen, die nur sichtbar sind, wenn man sie durch eine spezielle Tintenleselinse betrachtet.

Markierte Spielkarten Bei Pokerbrillen werden Markierungen normalerweise auf der gesamten Rückseite einer Karte angebracht, sie können aber auch auf der Rückseite der Ecke der Karte angebracht werden. Diese Technik wird häufig bei Karten angewendet, die geschnitten oder zerkratzt wurden, um bestimmte bedruckte Bereiche zu entfernen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen